Danke – für die Gesundheit und das Lachen.

Danke – für die Tränen, denn sie zeigen, dass wir noch berührt werden.

Danke – für die vielen kontroversen Diskussionen um sehr schwierige Themen, denn es zeigt, es gibt unterschiedliche Meinungen und Glaubenssätze und Prägungen, sie machen uns reicher.

Danke – für die „nicht so einfachen Patienten und nicht so einfachen Beschwerden“ – denn ich konnte sehr vieles von Euch lernen!

Danke – für die Unsicherheit und Verzweiflung – denn ich darf noch mehr über da Leben erfahren, Tag für Tag.

Danke – für die Sonne, den Mond und die Sterne, so weiss ich, dass ich nur ein kleines Pünktlein im Universum bin.

Danke für die Bäume und Pflanzen – ich merke, wir dürfen uns alle noch mehr verwurzeln und erden.

Danke für den Jahreszeitenwechsel, ein Zeichen, dass es ein stetiges Kommen und Gehen ist.

Heute danke ich für all den Reichtum in jeglicher Form. Auch Reichtum an Trauer, an trüben Gedanken oder an Angst. Wollten wir nur Reichtum in Form von Schönem, an Geld und Fröhlichkeit, so würden wir vergessen, dass die Polarität zu unserem Erdendasein gehört.

Auf ein Neues, auf ein lebendiges 2020.